Navigation
Malteser in Wesel

Formular

Veranstalterinformationen
Veranstalter:
Veranstaltungsinformationen
Veranstaltungsort:
Datum und Uhrzeit der Veranstaltung
Falls Abweichende Sanitätsbetreung gewünscht ist
Bitte ankreuzen welche Veranstaltungstyp Sie haben:
Begebenheit
Zuschauer/ Teilnehmer
Sind auflagen vorhanden ?*
Vor Ort Informationen

Beteiligte Organisatzionen

Erreichbarkeit
Versorgung
Steht ein geeigneter Sanitäts- und Aufenthaltsraum zur Verfügung?*
Steht ein Stromanschluss zur Verfügung?*
Gibt es eine Wasserversorgung?*
Gibt es eine Verpflegungsmöglichkeit auf dem Veranstaltungsgelände?*
Verantwortlicher Ansprechpartner
AGB's
Bedingungen zur Übernahme einer sanitätsdienstlichen bzw. rettungsdienstlichen Betreuung

1. Frist
Die Anforderung für die Sanitätsbetreuung sollte mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung beim Malteser Hilfsdienst e.V. eingehen.
2. Bemessung
Für die Bemessung des Sanitäts-/Rettungsdienstes (Personalstärke, Rettungsmittel, etc.) wird vom Malteser Hilfsdienst e.V. anhand der Angaben des Veranstalters und der Auflagen der Genehmigungsbehörde das Gefährdungspotential der Veranstaltung analysiert und der Sanitätseinsatz entsprechend der gewonnenen Erkenntnisse nach bestem Wissen geplant und durchgeführt. Der Malteser Hilfsdienst e.V. übernimmt jedoch keinerlei Verantwortung dafür, dass die Bemessung des Sanitätsdienstes tatsächlich für alle Fälle ausreichend ist. Sollte sich eine Veränderung des Gefährdungspotentials ergeben oder sollten besondere Vorkommnisse während der Veranstaltung eine Verstärkung des Sanitätsdienstes erforderlich machen, so werden durch den Einsatzleiter des Malteser Hilfsdienst e.V. weitere Kräfte nachgefordert. Der Veranstalter wird durch den Einsatzleiter darüber informiert und hat uneingeschränkt die entstehenden Kosten zu tragen.
3. Abkömmlichkeit für hoheitliche Aufgaben
Sollte die Genehmigungsbehörde keine Auflagen betreffend der sanitätsdienstlichen bzw. rettungsdienstlichen Betreuung der Veranstaltung erteilt haben, sind unsere Mitarbeiter im Falle eines Großschadensereignisses grundsätzlich abkömmlich, d.h. sie werden im Einzelfall die Betreuung der Veranstaltung abbrechen.
4. Haftung
Haftungsansprüche seitens des Veranstalters und Dritter gegen uns sind ausgeschlossen, soweit nicht grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz unseres Personals ursächlich waren. Der Abschluss der für den Einsatz der Malteser erforderlichen Versicherungen, insbesondere einer Haftpflichtversicherung, obliegt dem Malteser Hilfsdienst e.V..
5. Aufgaben
Es erfolgt unsererseits lediglich die Bereitstellung von qualifiziertem Personal, Material und Gerät. Ein Mietverhältnis zwischen Veranstalter und Malteser Hilfsdienst e.V. besteht nicht. Unsere Mitarbeiter übernehmen ausschließlich die sanitätsdienstliche bzw. rettungsdienstliche Betreuung der Veranstaltung und damit in direktem Zusammenhang stehende Aufgaben. Ordnungsdienstliche Arbeiten oder ähnliche Arbeiten sind nicht Bestandteil der Sanitätsbetreuung.
6. Verpflegung
Die Verpflegung erfolgt in angemessener Weise durch den Veranstalter oder, wenn dies nicht möglich ist, in Eigenregie unserer Mitarbeiter auf Kosten des Veranstalters. Eventuelle Verpflegungskosten sind im Angebot nicht inbegriffen und werden gegebenenfalls zusätzlich berechnet.
7. Abrechnungsmodalitäten
Der Malteser Hilfsdienst e.V. erstellt innerhalb von acht Wochen nach Ende der Veranstaltung eine detaillierte Rechnung auf Grundlage des Einsatznachweises. Die Anzahl der Einsatzkräfte und eingesetzten Einsatzfahrzeuge wird anhand der Registrierungen, verbrauchtes Verbandmaterial und alle übrigen Kosten werden anhand von Verwendungsnachweisen nachgewiesen.
8. Stornoregelung
Bei Stornierung des Einsatzauftrages aus Gründen, die der Veranstalter zu vertreten hat, ist der Malteser Hilfsdienst e.V. berechtigt, die bis dahin entstandenen Kosten zu berechnen. Der Malteser Hilfsdienst e.V. kann die Übernahme der Sanitätsbetreuung ohne Angabe von Gründen ablehnen, sofern die Anfrage oder Bestellung noch nicht bestätigt ist.
9. Schriftform
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
10. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestandteile des Vertrages unwirksam sein oder werden, so werden die übrigen Vertragsbestandteile hiervon nicht berührt. Beide Vertragspartner verpflichten sich, etwaige Auslegungsunterschiede in fairer und partnerschaftlicher Form zu lösen, wobei die reibungslose Abwicklung der Veranstaltung stets im Vordergrund steht.

Bestätigung*

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. Wesel  |  Darlehnskasse Münster eG  |  IBAN: DE68400602650148989900  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEM1DKM